Joana, usuaria de MOWOOT, el cinturón de masaje abdominal para el estreñimiento crónico

Wie MOWOOT Joanas Lebensqualität steigerte

Joana Ruiz leidet schon ihr ganzes Leben lang unter chronischer Verstopfung und musste sich den Komplikatinen stellen, die damit verbunden sind. Seit sie MOWOOT ausprobiert hat, hat sich ihr Leben verbessert. Nach dem Kauf des Massagegürtels hat sie auf eigene Initiative beschlossen, uns ihre bewegende Geschichte zu erzählen und ihre Erfahrungen mit MOWOOT zu schildern.

„Guten Tag,

ich würde gerne meine persönliche Situation schildern. Bitte entschuldigen Sie, wenn ich mich etwas deftig ausdrücke, aber bei diesem Thema hat sich der Vorrat an Beschönigungen erschöpft, bevor man sich versieht. Ich leide seit meiner Geburt an Verstopfung. Meine Mutter konnte mir keinen Reisbrei geben, denn mit Reisbrei hatte ich einfach keinen Stuhlgang. Sie musste mir stattdessen Haferbrei geben. Ich wuchs heran und habe keine Erinnerung daran, wie oft ich auf die Toilette ging. Ich weiß nur noch, dass die Toilette, wenn ich denn mal konnte, prompt verstopfte …

Ich war ein pummeliges Mädchen; mit 24 Jahren machte ich eine extreme Diät, bei der ich innerhalb von 4 Monaten 23 Kilo abnahm. Ich konnte nur etwa alle zwei Wochen auf die Toilette, aber da ich weiterhin abnahm, war mir das egal. Im Alter von 30 Jahren traf ich die beste Entscheidung meines Lebens: ich meldete mich bei einem Sportstudio an. Dort machte ich Aerobic und konnte endlich jeden Tag auf die Toilette gehen! Im Februar 2007 ging dann alles den Bach runter … Ich erkrankte an Meningitis, in deren Folge ich ertaubte. Damit ich überhaupt Stuhlgang hatte, gab man mir im Krankenhaus Briefchen, deren Inhalt nach Gips schmeckte. Insgesamt war ich 6 Monate im Krankenhaus und nach meiner Entlassung nahm ich auch weiterhin Abführmittel. Nach einigen katastrophalen Zwischenfällen – ich machte mir mehr als einmal in die Hose – und seit die Sozialversicherung die Kosten für Produkte zur Behandlung von Verstopfung nicht mehr übernimmt, nehme ich seit geraumer Zeit gar nichts mehr.

Mit meinen 49 Jahren befinde mich jetzt in der Prämenopause und das Problem hat sich verschlimmert. Manchmal vergehen 12 Tage, ohne dass ich mein Geschäft verrichten kann, und obendrein muss ich mich auch noch mit den ganzen Unannehmlichkeiten abfinden, die damit verbunden sind. Als ich den Artikel über euer Produkt gelesen habe, war das ein echter Lichtblick für mich. Ich musste das einfach ausprobieren! Endlich würde ich das Haus wieder verlassen können, und zwar ohne die nagende Angst, dass ich unterwegs aufs Klo muss und dann in irgendeiner Kneipe einen Stopp einlegen muss, um mein Geschäft zu verrichten. Ich zögerte etwas mit der Kaufentscheidung, weil ich Rentnerin bin und mir reiflich überlegen musste, ob diese Ausgabe auch wirklich sinnvoll war. Ich bereue die Entscheidung kein Stück und kann nur sagen, dass es mir ziemlich gut geht. Wenn ich den Gürtel jeden Tag verwende, kann ich jeden Tag auf die Toilette.

Tut mir leid, wenn das alles etwas lang war, aber ich wollte einfach meine Geschichte erzählen. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen,

Joana Ruiz“

Dieser Erfahrungsbericht ist ein Beispiel dafür, wie MOWOOT Menschen wie Joana helfen kann, deren Lebensqualität jeden Tag durch Verstopfung beeinträchtigt wird.

International order

Fill in the following fields and we will get in touch with you as soon as possible