Was ist chronische Verstopfung?

Verstopfung (Obstipation) ist ein weit verbreitetes Problem, von dem weltweit mehrere Millionen betroffen sind.

Ein paar interessante Fakten:

Bei 15 % der Bevölkerung wurde von einem Arzt chronische Verstopfung diagnostiziert2

80 % aller Patienten mit neurologischen Erkrankungen wie Multipler Sklerose oder Morbus Parkinson und 60 % aller Rückenmarksgeschädigter leiden an chronischer Verstopfung3

70 % der von chronischer Verstopfung betroffenen Menschen suchen keinen medizinischen Rat 4

Kann MOWOOT auch Ihnen helfen?

Machen Sie den Test. Wir helfen Ihnen, die beste Lösung zu finden.

Anhand der folgenden drei Hauptpunkte erfahren Sie, ob Sie an chronischer Verstopfung leiden: 5

Kennen Sie die medizinischen Tests zum Diagnostizieren von Verstopfung?

Ich möchte mehr wissen

700 Euro
gibt ein Patient mit chronischer Verstopfung im Jahr für Abführmittel aus 6

 83%
aller Patienten, die wegen chronischer Verstopfung Abführmittel (Laxativa) einnehmen, sind stark an einer besseren Lösung interessiert 7

Nebenwirkungen
Die regelmäßige Einnahme von Abführmitteln kann Nebenwirkungen wie Darmlähmung, kathartisches Kolon, Darmträgheit, Reizdarm, Pankreatitis usw. begünstigen … 8

Möchten Sie die Nachteile der Behandlung von chronischer Verstopfung mit Abführmitteln kennenlernen?

Ich möchte mehr erfahren

Möchten Sie wissen, wie MOWOOT auch Ihnen helfen kann?

Wussten Sie, dass die Dickdarmmassage die beste Lösung gegen Verstopfung ist?

Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass Dickdarmmassagen eine wirkungsvolle Behandlung bei Verstopfung darstellen, jedoch ohne die unerwünschten Nebenwirkungen von Abführmitteln und Klistieren 9

Der einzige Nachteil von Dickdarmmassagen als Lösung bei Verstopfung besteht darin, dass sie täglich in Massagesitzungen von 10–20 Minuten durch entsprechendes Fachpersonal vorgenommen werden müssen. 10

Mit MOWOOT können Sie Ihren Dickdarm täglich massieren!

Bekämpfen Sie Ihre Verstopfung und verbessern Sie Ihre Lebensqualität

In Zusammenarbeit mit dem Institut Guttmann entwickelt

Manel Ochoa, Physiotherapeut beim Institut Guttmann, schildert seine Erfahrungen bei der Entwicklung des Medizinprodukts MOWOOT, die in Zusammenarbeit mit den Patienten und dem medizinischen Personal des Zentrums erfolgte.

Mit MOWOOT haben schon viele Patienten eine Verbesserung ihrer Lebensqualität erfahren

„Es ist fast, als hätte man einen Physiotherapeuten zuhause“ oder „Ich habe jetzt jeden Tag Stuhlgang“ sagen Patienten, die MOWOOT getestet haben. Überzeugen Sie sich anhand echter Erfahrungsberichte, wie chronische Verstopfung im Leben unserer Patienten einfach kein Problem mehr darstellt:

 

Mehr Erfahrungsberichte anzeigen

MOWOOT: erwiesene Wirksamkeit bei Verstopfung

100 % der Teilnehmer an der klinischen Studie von MOWOOT berichteten von häufigeren Stuhlgängen pro Woche, einer maßgeblichen Verbesserung der Stuhlkonsistenz und einer merklich verringerten Verweildauer auf der Toilette bei der Stuhlentleerung.

Möchten Sie die Ergebnisse der klinischen Studie von MOWOOT lesen?

Ich möchte mehr erfahren

Ist MOWOOT für Sie geeignet?

Stellt der Gang zur Toilette ein Problem für Sie dar? Haben Sie das Gefühl, dass Verstopfung Ihre Lebensqualität beeinträchtigt? Finden Sie heraus, ob MOWOOT Ihr Problem lösen kann.

Ja     Nein
Haben Sie seltener als dreimal wöchentlich Stuhlgang?
Ist Ihr Stuhl hart?
Haben Sie eine langsame Darmpassage?
Fühlen Sie sich aufgebläht?
Haben Sie beim Toilettengang den Eindruck der unvollständigen Entleerung?
Nehmen Sie Antidepressiva, Beruhigungsmittel oder ähnliche Medikamente?
Leiden Sie unter Blähungen?
Wurden bei Ihnen eine anorektale Funktionsstörung diagnostiziert?
Brauchen Sie länger als 10 Minuten für die Darmentleerung?
Müssen Sie das Rektum
(manuell, mit Zäpfchen oder Mikroklistieren) stimulieren, um den Darm entleeren zu können?

Es gibt kein eindeutiges Ergebnis: Sie können uns unter +49 (0) 75 31 584 424 10  (für Deutschland und Österreich)
oder unter +41 (0) 61 713 74 22 (für die Schweiz) anrufen und ein Spezialist wird Ihnen weiterhelfen.


Sie könnten an einer anorektalen Dysfunktion leiden. Wir raten Ihnen, einen Arzt aufzusuchen. MOWOOT verbessert die Konsistenz des Stuhls und die Häufigkeit der Stuhlentleerung, stellt aber bei Patienten mit Dysfunktionen der Beckenbodenmuskulatur (Schwäche der Beckenbodenmuskulatur, Anismus oder Dyssenergie) nicht die endgültige Lösung dar.

Es gibt kein eindeutiges Ergebnis: Sie können uns unter +49 (0) 75 31 584 424 10  (für Deutschland und Österreich)
oder unter +41 (0) 61 713 74 22 (für die Schweiz) anrufen und ein Spezialist wird Ihnen weiterhelfen.


MOWOOT verbessert die Konsistenz des Stuhls sowie die Häufigkeit der Stuhlentleerung und hilft Ihnen dabei, diese Aspekte des Problems anzusprechen. Trotzdem kann für eine erfolgreiche Stuhlentleerung auch weiterhin die rektale Stimulation erforderlich sein.

MOWOOT PREISINFORMATION


Die Dickdarmstimulation, die MOWOOT bewirkt, begünstigt die Stuhlentleerung bei Patienten wie Ihnen, die an zu langsamer Darmpassage leiden. MOWOOT kann Ihre Lebensqualität steigern!

MOWOOT PREISINFORMATION

Haben Sie Fragen?

Teilen Sie uns Ihre Kontaktinformationen mit und wir beraten Sie.



Please leave this field empty.

QUELLENANGABEN:

1 Wald A, Scarpignato C, Kamm MA, Mueller-Lissner S, Helfrich I, Schuijt C, Bubeck J, Limoni C, Petrini O. The burden of constipation on quality of life: results of a multinational survey. Aliment Pharmacol Ther. 2007 Jul 15;26(2):227-36.
https://onlinelibrary.wiley.com/doi/epdf/10.1111/j.1365-2036.2007.03376.x

2 Wald A, Scarpignato C, Kamm MA, Mueller-Lissner S, Helfrich I, Schuijt C, Bubeck J, Limoni C, Petrini O. The burden of constipation on quality of life: results of a multinational survey. Aliment Pharmacol Ther. 2007 Jul 15;26(2):227-36.
https://onlinelibrary.wiley.com/doi/epdf/10.1111/j.1365-2036.2007.03376.x

3 PM Faaborg et al. Gastroenterol Res Pract 2013, 365037.
https://www.hindawi.com/journals/grp/2013/365037/

4 Sanchez MI, Bercik P. Epidemiology and burden of chronic constipation. Can J Gastroenterol. 2011;25 Suppl B:11B–15B.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3206560/

5 Drossman DA. The functional gastrointestinal disorders and the Rome III process. Gastroenterology 2006;130:1377-1390
http://www.gastrojournal.org/article/S0016-5085(06)00503-8/fulltext

6 Lamas K, Lindholm L, Engström B, Jacobsson C. Abdominal massage for people with constipation: a cost utility analysis. Journal of Advanced Nursing 2010; 66: 8, 1719-1729.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20557387

7 Müller-Lissner S, Tack J, Feng Y, et al. Levels of satisfaction with current chronic constipation treatment options in Europe – an internet survey. Aliment Pharmacol Ther 2013; 37: 137–45.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23126338

8 Low A. Treating Constipation with Laxatives. Inside Tract® Canada’s Gastrointestinal Disease & Disorder Newsletter 2010;174
http://www.badgut.org/information-centre/a-z-digestive-topics/treating-constipation-with-laxatives/

9Sinclair M. The use of abdominal massage to treat chronic constipation.J Bodyw Mov Ther. 2011 Oct;15(4):436-45
http://www.bodyworkmovementtherapies.com/article/S1360-8592(10)00106-3/abstract

10Harrington, K.L.; Haskvitz, E.M. Managing a patient’s constipation with physical therapy. Phys Ther. 2006 Nov; 86(11):1511-9.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17079751

11 Automatic colon-specific massage improves chronic idiopatic constipation in elderly women. Herrero-Fresneda I, Benet M, Calzada A, Wilhelms M. Clinical study presented at 12th Congress of the European Union Geriatric Medicine Society
https://www.mowoot.com/app/uploads/2017/06/eugms16report-en.pdf